P1110575

Halsband oder Geschirr, was ist besser?

Halsband oder Geschirr, was ist besser für den Hund?

Halsbänder und Geschirre gibt es in allen Variationen für unsere Hunde zu kaufen. Die Auswahl ist schier unerschöpflich. Schmale, breite, bunte oder einfarbige aus Leder, Stoff, Gurtband oder Filz. Es gibt alles was das Herz des Hundehalters begehrt. Aber ist das auch immer das Richtige für Bello?

P1110575

Beginnen wir mit der genaueren Betrachtung des Halsbandes.
Halsbänder sollen schön sein und unseren Hund schmücken. Aber eigentlich ist die Funktion viel wichtiger, denn unser Hund soll sich wohlfühlen und keinen Schaden nehmen. Schmale Halsbänder sind in der Regel ungüstig, denn sie schneiden ein und können den empfindlich Kehlkopf Ihres Hundes schädigen. Auch zu enge und unpassende Halsbänder drücken auf den Kehlkopf und sind deshalb völlig ungeeignet.

Besitzen Sie einen Hund, der viel an der Leine geführt wird und vielleicht auch gern mal zieht oder unerwartet in die Leine läuft wenn es irgendwo etwas Interessantes zu entdecken gibt?

Dann sollten Sie darüber nachdenken, ob nicht ein Hundegeschirr geeigneter wäre. Hundegeschirre wurden erfunden, damit in solchen Situationen der Hund vor Verletzungen am Hals geschützt wird.
Der Hals ist eine sehr empfindliche Stelle am Hundekörper. Auf der Oberseite des Halses läuft die Wirbelsäule, die ruckartige Bewegungen durch die Leine schnell mit einer Verletzung der Wirbel quittieren kann. Leider sind solche Verletzungen meist nicht reversibel. Auf der Unterseite des Halses sitzt der empfindliche Kehlkopf, auf den ein Halsband ebenfalls keinen übermäßigen Druck ausüben sollte.

Ein Geschirr hingegen liegt auf der Brust oder der Schulter des Hundes, je nach Modell. Dort kann weitaus weniger Schaden angerichtet werden wie am Hundehals.

Viele Hundtrainer empfehlen als Ausbildungshilfe Halsband und Geschirr zu tagen. Dies erleichtert vielen Hunden den Unterschied zu erlernen zwischen an der kurzen Leine bei Fuß geführt zu werden oder an der langen Leine frei laufen und schnüffeln zu dürfen. Das Halsband ist dann für diszipliniertes Laufen nahe am Menschen gedacht, und als Zeichen für das freiere Laufen wird dann die Leine an das Geschirr umgehängt. Viele Hunde erkennen hier ganz schnell den Unterschied.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.