Hunde auf der Autobahn

Das ist der Albtraum eines jeden Hundebesitzers, wenn sein Hund auf die Autobahn läuft. In diesen beiden Fällen ist es Gott sei Dank glimpflich abgelaufen und die Hunde konnten ohne Schaden eingefangen werden.

Jagdhund auf der Autobahn: Sanitäter retten ihm das Fell

Schleusingen – Offensichtlich von der Fährte abgekommen war am Mittwochmittag ein Jagdhund. Er lief auf die Autobahn 73 bei Schleusingen.

Wie die die Autobahnpolizei mitteilte, irrte das große Tier auf der Schnellstraße herum, als zufällig ein Rettungswagen vorbeifuhr. Die Besatzung machte ihrem Namen alle Ehre – und rettete das Tier, so dass nichts Schlimmeres passierte.

Wer einen weißen Jagdhund mit braunen Flecken vermisst, der kann sich laut Polizei an das Tierheim in Suhl wenden.

Nach Jagdhund nun zwei Dackel auf der Autobahn 73 eingefangen

Schleusingen – Die Autobahn 73 bei Schleusingen scheint sich zu einem Ausflugsziel für Hunde zu entwickeln.

Nachdem dort am Mittwochvormittag ein großer Jagdhund eingefangen wurde, wackelten am Nachmittag des gleichen Tages zwei Dackel auf der Piste herum. Wie die Autobahnpolizei am Donnerstag weiter mitteilte, konnten Beamte die Hunde einfangen. Sie brachten sie zu ihrem in der Nähe wohnenden Besitzer zurück.

Nun wird geprüft, ob der Mann seine Halter-Pflichten verletzt hatte und somit den Polizeieinsatz bezahlen muss.
(Quelle:.insuedthueringen.de)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.