Canon 3 147

Podencos, die etwas anderen Hunde

Podencos sind die etwas anderen Hunde.

Ein Podenco gehört zu den spanischen Jagdhunden und gehört zur Liste der Urhunde. Sie sind im Haus meist ruhig und völlig unauffällig, aber wenn sie  Frischluft wittern, dann werden alle Sinne wach, hellwach!

Die meisten unserer hier bekannten Jagdhunde sind Spzialisten: sie können entweder besonders gut riechen, oder besonders gut hören, oder besonders gut sehen. Je nach Verwendung bei der Jagd.

Der Podenco jedoch kann alles, und das sogar besonders gut. In Spanien werden  mit diesen Hunden Hasen gejagt, nicht mit der Waffe. Der Jäger nimmt idealerweise eine Gruppe von 10 Hunden, meist Hündinnen, mit zur Jagd. Diese werden an geeigneter Stelle aus dem Auto gelassen und gehen nun selbständig auf Karnickeljagd. Sie bringen die gefangenen Kaninchen oft lebend zu ihrem Hundebesitzer. Das bedeutet, daß die Beute nicht zerbissen, oder wie der Jäger sagt zerknautscht, wird. Andernfalls wäre die Beute nicht mehr zu gebrauchen. Sie bringen die Beute gerne und gehen dann weiter auf die Jagd.

Nun gelangen in den letzten Jahren immer mehr Podencos über den Tierschutz aus Spanien nach Deutschland. Diese Hunde faszinieren durch ihr einzigartiges Wesen und die Eleganz ihrer Bewegungen. Aber Vorsicht, diese Hunde sind nicht für Menschen geeignet, die nicht sportlich sind und dem Hund nicht genügend Auslauf und Beschäftigung ermöglichen wollen oder können. Podencos sind wahre Schätze in den richtigen Händen, können aber zum Albtraum in den falschen Händen sein. Wer über die Anschaffung eines Podencos nachdenkt, sollte sich sehr genau vorher informieren. Dies gilt bei der Anschaffung jeden Tieres, aber beim Podenco sollte man sich wirklich von Podencobesitzern aufklären lassen.

Die seit Jahrhunderten gezüchteten Jagdeigenschaften des Podencos sind hier in Deutschland nicht gefragt. Bei uns ist die Jagd mit Hunden von Jägern nicht erlaubt. Jeder Hundebesitzer hier weiß, egal welche Rasse er besitzt, daß wir das Jagen durch Erziehung unterbinden müssen. Es birgt Gefahren für den Hund: Entweder gibt es Ärger mit den Jägern, im schlimmsten Fall wird der Hund sogar erschossen wenn er beim Jagen erwischt wird, oder der Hund läuft seiner Beute blind hinterher und endet als Opfer eines Verkehrsunfalles.

Wer sich gut informiert hat und einen ganz besonderen Hund in sein Leben lassen möchte, wer bereit ist die Jagdeigenschaften eines Podencos durch viel Arbeit und Zeit in die richtige Richtung zu lenken, wer einen Podenco nicht knechten, sondern mit viel Geduld erziehen möchte, der wir mit einem wunderbaren Lebensbegleiter belohnt. Ich selbst bin dem Podi-Virus verfallen und sage ES LOHNT SICH!

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.