Wie bindet sich mein Hund an mich?

Was versteht man unter Bindung?

Für eine harmonische Beziehung zwischen Hund und Mensch ist BINDUNG das Zauberwort. Bindung beschreibt die Beziehung zueinander, also jenes unsichtbare Band zwischen Mensch und Hund.

schnueffelspiel

Schnüffelspiele

schnüffelspiel2

Je harmonischer die Beziehung, desto enger ist die Bindung. Im Idealfall ist die Bindung  natürlich beiderseitig, denn sonst kann es nicht gut funktionieren. Es gibt Hunde, die es dem Besitzer leicht machen und selbst an einer engen Bindung interessiert sind. Es gibt aber auch Hunde, die sehr selbständig sind und eigene Entscheidungen treffen wollen und können.

Dann ist es für den Besitzer etwas mühevoller diese Bindung herzustellen und immer wieder neu zu überprüfen. Hier ist Kreativität des Hundehalters gefragt, jeden Tag muß man sich etwas Neues einfallen lassen um den Hund zu motivieren mit ihm zusammen etwas zu unternehmen.

Die Betonung liegt auf ZUSAMMEN. Ein Beispiel: Wenn Eltern mit ihren Kindern auf den Spielplatz gehen und nur lesend oder strickend auf der Bank sitzen und das Kind sich mehr oder weniger allein überlassen, sich vielleicht sogar darüber freuen, daß sie mal ihre Ruhe haben während sich das Kind allein beschäftgt, dann schafft das keine Bindung zwischen Mutter/Vater und dem Kind. Bindung entsteht durch nur gemeinsame Aktivitäten und Erlebnisse. Und so ist es eben auch beim Hund.

Nun gibt es auf einem Spaziergang für den Hund viele spannende Dinge zu entdecken und diese Dinge haben oft nichts mit dem Besitzer zu tun, leider. Nun ist es also die Aufgabe von Herrchen und Frauchen sich für den Hund interessanter zu machen als all die aufregenden Dinge in der Umgebung. Das ist nicht nicht leicht und manchmal scheint es sogar unmöglich. Für viele Hundebesitzer gehört das zu den schwierigsten Aufgaben überhaupt. Jeden Tag muß man sich etwas Neues einfallen lassen, damit der Hund motiviert ist und sich für Herrchen oder Frauchen interessiert.

Hierfür eignen sich z.B. Hundespiele aller Art: Für Schnüffelhunde ist das Suchen von Leckerlis eine interessante Geschichte. Diese kann man entweder in die Wiese werfen oder sie einzeln in einem hohlen Baumstumpf, in Astgabeln oder hinter Steinen verstecken. Das sind Aufgaben, die sie gemeinsam bewältigen können, denn sie suchen diese Leckerlis gemeinsam mit dem Hund und motivieren ihn bei der Suche oder geben eventuell auch mal Hilfestellung. Ihr Hund wird sie dafür bewundern und sie haben wieder ein paar Pluspunkte gesammelt.

Schnüffelspiel3

Suchspiel mit vorherigem Sitz oder Platz

Schnüffelspiel4

Werden sie nicht müde, sich immer wieder etwas Neues auszudenken. Es wird ihren Hund geistig auslasten, es wird ihn glücklich und zufrieden machen und er wird einen Riesenspaß dabei haben. Und seien wir doch mal ehrlich, wenn unser Hund glücklich ist, dann sind wir es auch!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.